Das Gras wächst nicht schneller, wenn man  

daran zieht.

(Afrikanisches Sprichwort) 

 
 
 
 

Sanfte und spielerische Eingewöhnung in der Tagespflege 

 

Ziele von beiden von uns:
•    Die Kinder sollen gerne zu uns kommen
•    Die Kinder sollen sich hier und bei uns jeweils wohl fühlen
•    Zufriedene Eltern, die ihr Kind gerne zu uns bringen
•    Wir beide werde als Bindungsperson akzeptiert und angenommen
•    Problemlose Übergabe- und Abholphase
•    Stabilität des Gemütes des Kindes während seinem Aufenthalt hier

 

Damit ein Betreuungstag nun so harmonisch gelingt, legen wir großen Wert auf eine sanfte und kindgerechte Eingewöhnung. Der Verlauf einer solchen Eingewöhnung stellt sich wie folgt dar:

 

Einstieg:
Nachdem alle Formalitäten, wie z. B. der Betreuungsvertrag etc., geklärt sind, werden die genauen Daten der Eingewöhnung gemeinsam mit den Eltern besprochen. Als allererstes raten wir den Eltern, viel Zeit mitzubringen.
Für eine erfolgreiche Eingewöhnung planen wir mindestens vier Wochen ein. Das mag zunächst etwas lange wirken, aber die Praxis hat uns gelehrt, dass man diese Zeit auch braucht.

 

Hauptteil:
In der ersten Woche kommt das Kind mit einem begleitenden Elternteil an drei aufeinanderfolgenden Tagen für jeweils eine Stunde zu uns in die Betreuung. Der begleitende Elternteil muss nicht viel machen, er soll dem Kind lediglich als sicherer Hafen dienen, zu dem es sich jederzeit zurückziehen kann.
In der zweiten Woche beginnen wir genauso wie oben beschrieben, wieder ungefähr für die Dauer einer Stunde.  

 

Anschließend folgen zwei Tage, an denen sich der Elternteil schon einmal für eine kurze Zeit zurückziehen kann. Gelingt das gut, wird die Zeit, in der das Kind alleine bleibt, immer weiter verlängert.


In der dritten Woche beginnen wir so, wie wir die zweite aufgehört haben. Das Kind kommt mit einem Elternteil, der sich immer mehr zurückzieht, so dass das Kind vielleicht schon bis zur Mittagspause alleine bleibt.


Wir achten aber immer sehr auf die Signale der Kinder, machen wir die Schritte zu schnell und das Kind äußert sein Missfallen z.B. durch sehr starkes Schreien und Weinen, gehen wir wieder auf die vorige Stufe zurück. Im Idealfall kann das Kind in der vierten Woche schon an der Haustür abgegeben werden und meistert seinen Tag bis zur Mittagspause oder lässt sich gar schon auf den Mittagsschlaf ein.

 

Wir halten es obendrein für sehr wichtig, dass die Eltern dem Kind etwas Vertrautes mitgeben, an das es sich klammern kann. Dies kann beispielsweise ein Kuscheltier oder eine Kuscheldecke sein.


Genauso wichtig ist es auch, dass sich die Eltern immer direkt und schnell verabschieden. Der Abschied muss zügig erfolgen und darf nicht hinausgezögert werden, auch wenn es den Eltern schwerfallen mag.

Schluss:
Gelingt all das und die Eingewöhnung ist erfolgreich verlaufen, ist das immer ein besonders schönes Gefühl für uns. Wir freuen uns immer, wenn so ein kleiner Mensch so viel Vertrauen in einen von uns hat, dass wir ihm die Eltern ersetzen können und er glücklich und zufrieden seinen Tag bei uns und den anderen Tageskindern verbringen kann.

 

Weiterhin ist es auch unser Ziel, dass die Eltern ein gutes Gefühl haben, wenn sie ihren kleinen Sohn oder ihre kleine Tochter bei einem von uns in der Obhut lassen.


Wir betonen noch einmal dass wir Zeit bei alldem für das allerwichtigste halten. Es gibt dazu auch ein schönes afrikanisches Sprichwort, dass wir gern verwenden:


Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

(afrikanisches Sprichwort)


Deshalb hat unser Konzept in unseren Augen nur Vorteile, ist aber sicherlich nicht für Eltern geeignet, die eine möglichst schnelle Eingewöhnung suchen. Die Zeit, die man sich nämlich am Anfang nicht nimmt, rächt sich und das Kind hat es in der Folge sehr schwer sich in der fremden Umgebung zurechtzufinden. Deshalb appellieren wir an alle Eltern, den Betreuungsbeginn rechtzeitig zu planen.
 

 
 
 
 

 

Adresse:

Kiefernhain 10

25451 Quickborn-Heide

Tel: 04106 - 6289 956


Kontakt Gisela:
Tel: 0175 - 5977 530
gisela@neumann-quickborn.de


Kontakt Alexander:
Tel: 0157 - 74795 869
alexanderneumann77@gmx.de


Öffnungszeiten: 

Mo-Fr

   7:00 - 17:00

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie andere Zeiten benötigen.


Info: